Untersuchung mit dem AK Derm

AKderm
Photodynamische Therapie auf kleinstem Raum

Punktgenaue Dosierung, einfachste Bedienung und kurze Bestrahlungszeit

PDT Lampe AKderm

Kleinflächenbeleuchtungsgerät

Bei AKderm handelt es sich um ein Kleinflächenbeleuchtungsgerät. Der Vorteil ist der direkte Kontakt des Systems mit der Hautoberfläche, dadurch werden mögliche Fehlerquellen und Unterdosierungen (z. B. durch Patientenbewegung) entscheidend verringert.

Direkte Applikation

Die Bestrahlungssituation ist wegen der direkten Applikation der Lampe auf der Haut optimiert und die Behandlungsdauer reduziert sich auf nur noch ca. sieben Minuten.

Begrenzte Bestrahlungsfläche

Durch die Begrenzung der Bestrahlungsfläche auf ca. 25 cm² wird der phototoxische Schaden der umgebenden gesunden Haut im Vergleich zu Flächenbestrahlungslampen mit größerem Durchmesser minimiert.

LED Beleuchtung

Der Vorteil der Verwendung von Hochleistungs-LEDs im Vergleich zu Halogenlampen oder anderen thermischen Strahlern ist die zielgenaue Emission im optimalen Spektralbereich für die PDT. Daneben zeichnen sich LEDs durch eine besonders hohe Energieeffizienz und Lebensdauer aus.

AKderm

Photodynamische Therapie

Die Photodynamische Therapie (PDT) ist ein nicht-invasives Verfahren zur Behandlung oberflächlicher, epithelialer Hauttumore und deren Vorstufen (Aktinische Keratosen, Basalzellkarzinome, Morbus Bowen). Die lokale Anwendung eines sogenannten Photosensibilisators in Salben- oder Pflasterform und die damit erreichte, genau umschriebene, lokal begrenzte Lichtempfindlichkeit machen die PDT zu einem extrem schonenden Verfahren mit ausgezeichneten kosmetischen Resultaten.

Die Methode beruht auf der selektiven Anreicherung eines Photosensibilisators in entzündetem Gewebe. Wird das betroffene Hautareal anschließend mit Licht geeigneter Wellenlänge bestrahlt, kommt es im Gewebe zu phototoxischen Reaktionen, die die betreffenden Zellen gezielt schädigen und zum Zelltod dieser Zellen führen. Gesunde Zellen bleiben von dieser Reaktion weitgehend unberührt.

Der Vorteil dieser Methode ist neben der patientenfreundlichen, ambulanten Anwendung die größtmögliche Schonung der umliegenden gesunden Haut und die meist narbenlose Abheilung. Hier schließt AKderm, wegen der geringen Gerätegröße und der damit verbundenen äußerst präzisen Applikation, eine bisher bestehende Lücke im Behandlungsspektrum von hellem Hautkrebs und dessen Vorstufen.

AKderm auf einen Blick:

  • punktgenaue Dosierung
  • einfachste Bedienung
  • kurze Bestrahlungszeit
  • unkomplizierte, ambulante Anwendung
  • hohe Patientenzufriedenheit
  • ausgezeichnete kosmetische Ergebnisse
  • präzise, festeingestellte Dosierung
  • hohe Wirtschaftlichkeit, schnelle Amortisation

Technische Daten:

  • Abmessungen: 13 x 7 x 3 cm
  • Gewicht < 150 g
  • 42 Hochleistungs-LEDs
  • Wellenlänge: 630 +/- 3 nm
  • Gesamtdosis: 37 Joule/cm² bei 7 Minuten Bestrahlungszeit
  • Bestrahlungsfläche: 4,5 x 5,2 cm
  • Spannung: 24 V / 1 A
Ansicht PDT-Lampe AKderm